Atelier
Malen
Malerei
Grafik
Zeichnung

Person
Kontakt

edition-tomt
Bücher

Segeln
Skipper

zurück

person


Impressum/Kontakt

Thomas Thierfelder
19053 Schwerin
Friedensstr. 19

Tel.: 0176-96986265

eMail: thierfelder@tomt.de





Buch-Projekte

aqua

AQUARELLE UND GOUACHEN

  • Erscheinungsjahr: 1995
  • Manfrini, Hamburg, 72 Seiten
  • mit 60 Bildern von Brigitte Thierfelder in Farbdrucken, und
    60 Gedichten von Thomas Thierfelder
  • ISBN 3-00-000163-8

  • Bestellung nicht möglich
  • Auflage vergriffen, Verlag pleite
  • Beachte den Text-Nachdruck 2012:
    in der: edition-tomt, nr. 6

barlach

Der Heidberg der Barlachs
Verwaltung und Verwertung des Nachlasses von Ernst Barlach in Güstrow

  • Erscheinungsjahr: 2013
  • callidus. Verlag wissenschaftlicher Publikationen, Wismar
  • 252 Seiten
  • ISBN 978-3-940677-14-3
  • Bestellung über den Handel oder direkt beim
    callidus
    Verlag Wismar

Zitat: "Politisch glaube ich an einen Kommunismus hochwertiger Menschheit. Aber die Diktatur des Proletariats? Die Räterepublik? Überhaupt der Aberglaube von Glück und Gerechtigkeit, Prosperität und Zufriedenheit ist mir verdächtig." (Ernst Barlach, 14.4.1919)

Der Güstrower Nachlass Ernst Barlachs stand von 1949 bis 1990 unter dem staatlichen Ziel der DDR, ganz oder teilweise in "Volkseigentum" überführt zu werden, um ihn uneingeschränkt ideologisch, politisch und nicht zuletzt auch ökonomisch verwerten zu können. Dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) kam dabei eine zentrale Rolle zu ...
  • Beachte: Eine 4 bändige Materialsammlung (als Dissertations-Projekt) kann unter dem Titel: "Die Verwaltung des Nachlasses von Ernst Barlach in Güstrow" über die Landesbibliothek M/V eingesehen werden:
  • 1. Teil: (1938 -) 1945 - 1961
    Die private Nachlasspflege zwischen Ideologie und Diktatur (bis zum "Mauerbau" 1961)
  • 2. Teil: 1961 - 1976
    Das Scheitern eines gesamtdeutschen Ansatzes in der Nachlaßpflege (bis zum Vertrag von 1976)
  • 3. Teil: 1976 - 1989
    Die Verwertung des Nachlasses im Rahmen des Vertrages von 1976 (bis zur "Wende" 1989)
  • Anhang und Thesen, sowie
    Exkurs: Ernst Barlachs angebliche "christliche Motivation"

  • weitere Veröffentlichungen in Zeitschriften und Journalen (z.B. "ikarus", im Journal: "Aus Amerika und auch von anderswo", hrsg. vom Förderkreis Literatur Mecklenburg-Vorpommern e.V.)
  • Drehbücher (z.B. "Wie der Schnaps unter die Leute kam" (mit Karl Müssig), Drehbuchförderung M/V


tomt